Powerbanks im Test

Powerbanks sind kleine Retter die uns im Alltag mit Strom versorgen. Moderne Geräte verbrauchen so viel Strom, dass unterwegs schon mal der Akku ausgehen kann. Ein Powerbank-Test verrrät welche Gertäte die besten sind und sich für wen eignen. Mit einer Powerbank hat man immer einen kleinen Zusatzakku in der Rückhand, der je nach Größe das Gerät mehrmal voll laden kann, wie schlägt sich die Powerbank im Test? Wer sich mit der Materie nicht richtig auskennt, sollte sich nach einem Ratgeber umsehen der Kunden informiert. Ein solcher Akku kostet kein Vermögen und ist in jeder Lebenslage mit dabei, egal ob im Auto oder beim Wandern. Es gibt mittlerweile viel dieser Anbieter und im Powerbank Test hat sich gezeigt, dass die meisten Geräte von guter Qualität sind. In Puncto Leistung gibt es kaum große Unterschiede, jedoch in Design und Ausstattung.

Viele Stunden zocken – das geht mit Tablets ohne weiteres. Eine riesige Lithium-Ionen-Zelle sorgt für die nötige Kapazität. Ein Tablet stellt spezielle Anforderungen an die Powerbank, denn hier werden große Kapazitäten abgerufen. Fünfstellig sollte es schon werden, damit wenigstens einmal geladen werden kann. Die kleineren Modelle sind nix für Tablets. Warum werden Handhelds eigentlich immer Größer? Kann sich jemand den Trend erklären? Der chef von Apple sagte damals noch andere Entwicklungen voraus. Gerade die immer größer werdenden Displays treiben den Stromverbrauch sehr in die Höhe. Mit den alten Modellen konnte man “damals” noch eine Woche lange SMS schreiben. Aber wer unterwegs arbeiten will, der braucht einfach einen großen Bildschirm, und der Trend hat gerade erst begonnen. Was die Zukunft bringen wird, weiß bisher keiner. Werden Displays noch weiter wachsen? Wir werden noch viele riesen Displays zu sehen bekommen.

eine powerbank

Welche Faktoren sind für die Auswahl der richtigen Powrbank entscheidend? Die Hersteller geben sich viel Mühe um den Kundenwünschen zu entsprechen. Viele Designermodelle sind bereits auf dem Markt für Powerbanks. Wie schnell das Gerät lädt ist für uns der zweitwichtigste Faktor insgesamt. Weiterhin spielen auch die Zahl der Anschlüsse und die Features eine große Rolle. Es ist immer eine Frage von Gewicht. Wieviel Ladung braucht mein mobiler Akku damit ich über den Tag komme oder alle Anforderungen erfüllt werden. Den Kapazitäten sind nur wenige Grenzen gesetzt, jedoch werden die Powerbanks immer schwerer. Generell sollte man keine Powerbank mit weniger als zwei Anschlüssen wählen, diese kleinen Modelle sind einfach quatsch und nicht wirklich gut geeignet.Will mal ein Freund auch laden oder man hat noch ein Tablet – dann braucht man schon zwei. Im Urlaub soll dann auch mal die Digitalkamera geladen werden und schon sind es drei Anschlüsse.

Ladevorgänge sind langweilig? Yep so ist es in der Tat, aber hey was solls. Gerade die billigen Varianten lassen sich nur mit gut 1A laden und brauchen daher ewig, bis sie wieder voll sind. Mittlerweile werden auch externe Netzteile verbaut, die eröhen die Spannung und reduzieren so die benötigte Zeit für das Laden enorm. Große Hersteller setzen bereits auf diese Technik. Aber eine USB-Ladebuchse sollte dennoch vorhanden sein. Mehr Stromstärke = weniger warten. Eine simple Formel.

Informieren sie sich jetzt über die besten Modelle im Test. So kennen sie alle Vor und Nachteile der Modelle – alles ohne überraschungen. Schon eine Idee welches Modell es denn werden soll? Hier noch ein Video Link